clinic-protection-concept

Simpel - Sicher - Sinnvoll

 

Schutztechniken sollen relativ leicht erlernbar und in der Anwendung sicher

sein. Sie beinhalten Abwehr-, Grifflöse- und Halte-/Transporttechniken.

Auch krankheitsbedingt übergriffige Menschen bleiben Schutzbefohlene des

Klinikpersonals. Somit müssen die angewendeten Schutztechniken so

schonend wie möglich und gleichzeitig so effektiv wie möglich sein.

Idealerweise sollten die Schutztechniken zusätzlich an den Bedarf und die

Gegebenheiten der jeweiligen Fachabteilung angepasst werden.

  

 

Sicherheit durch Wiederholung

 

Wie bei allen anderen beruflich ausgeübten Tätigkeiten gilt auch bei der

Anwendung von Schutztechniken das Prinzip der Notwendigkeit

regelmäßiger Wiederholungen. Nur so wird bei den pflegerischen und

ärztlichen Mitarbeitern Sicherheit und eine gewisse Automatisierung in der

Anwendung eintreten.

 

 

Sicherheit durch Zusammenarbeit

 

Die Mitglieder der unterschiedlichen Berufsgruppen (z.B. pflegerisches und

ärztliches Personal) einer Fachabteilung sollten die Anwendung von

Schutztechniken regelmäßig gemeinsam trainieren. So kann über die

Entwicklung eines gemeinsames Kenntnisstandes eine effektive

Zusammenarbeit aller Mitarbeiter bei körperlichen Übergriffen im

Berufsalltag erreicht werden.  

 

 

 

 

 

 

copyright Texte und Bild: Björn Hillebrand

clinic-protection-concept    hilllebrand@clinic-protection-concept.de